SOMMERSCHLUSSVERKAUF + GRATISGESCHENK BEI EINEM EINKAUF VON ÜBER 100 £
£0.00 0
Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Weiter einkaufen
Wie können wir helfen?

Ist medizinisches Cannabis in Großbritannien legal?

Medizinisches Cannabis war in den letzten Jahren ein heiß diskutiertes Thema im Vereinigten Königreich. Da es immer mehr Belege für seine therapeutischen Vorteile gibt, haben sich viele für seine Legalisierung zur medizinischen Verwendung ausgesprochen. Ist medizinisches Cannabis also legal im Vereinigten Königreich?

Die kurze Antwort lautet ja, allerdings mit einigen Einschränkungen. Im November 2018 nahm die britische Regierung Gesetzesänderungen vor, die es spezialisierten Ärzten erlauben, Produkte auf Cannabisbasis für medizinische Zwecke zu verschreiben. Dies war ein bedeutender Schritt nach vorn für Patienten, die potenziell von medizinischem Cannabis profitieren könnten.

Allerdings ist das Verfahren zur Erlangung eines Verschreibung für medizinisches Cannabis im Vereinigten Königreich ist nicht so einfach, wie man vielleicht denken könnte. Die von der Regierung aufgestellten Richtlinien besagen, dass nur Fachärzte wie Neurologen oder Schmerztherapeuten medizinisches Cannabis verschreiben können. Das bedeutet, dass Ihr regulärer Hausarzt es Ihnen nicht verschreiben kann.

Darüber hinaus kann medizinisches Cannabis nur dann verschrieben werden, wenn alle anderen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind und wenn es stichhaltige Beweise für seine Verwendung bei einer bestimmten Erkrankung gibt. Das bedeutet, dass nicht jeder, der glaubt, dass er von medizinischem Cannabis profitieren könnte, in der Lage sein wird, es legal zu erhalten.

Darüber hinaus sind die Arten von medizinischen Cannabisprodukten, die im Vereinigten Königreich verschrieben werden können, begrenzt. Derzeit können nur Produkte auf Cannabisbasis verschrieben werden, die bestimmte Qualitätsstandards erfüllen und weniger als 0,2% enthalten. THC (die psychoaktive Substanz in Cannabis) sind erlaubt. Das bedeutet, dass Produkte wie rohe Cannabisblüten oder Öle mit hohem THC-Gehalt im Vereinigten Königreich nicht für den medizinischen Gebrauch erhältlich sind.

Trotz dieser Einschränkungen ist die Legalisierung von medizinischem Cannabis im Vereinigten Königreich ein Schritt in die richtige Richtung. Patienten mit Erkrankungen wie Epilepsie, chronischen Schmerzen und Multipler Sklerose haben nach der Verwendung von medizinischem Cannabis über eine deutliche Verbesserung ihrer Symptome berichtet. Für diese Menschen kann der legale Zugang zu medizinischem Cannabis lebensverändernd sein.

Es gibt jedoch noch viel zu tun, um den Zugang zu medizinischem Cannabis im Vereinigten Königreich zu verbessern. Viele Patienten haben immer noch keinen Zugang zu medizinischem Cannabis, weil nur eine begrenzte Zahl von Fachärzten es verschreiben kann und weil strenge Kriterien erfüllt werden müssen. Die Befürworter drängen weiterhin auf weitere Gesetzesänderungen, um den Zugang zu medizinischem Cannabis für diejenigen, die davon profitieren könnten, zu erleichtern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass medizinisches Cannabis im Vereinigten Königreich zwar legal ist, das Verfahren zur Erlangung eines Rezepts jedoch nicht ohne Schwierigkeiten ist. Die Patienten müssen strenge Kriterien erfüllen und einen spezialisierten Arzt haben, der bereit ist, es ihnen zu verschreiben. Trotz dieser Hindernisse hat die Legalisierung von medizinischem Cannabis vielen Patienten Hoffnung gegeben, die durch seine Verwendung Linderung ihrer Symptome erfahren haben. Da sich die medizinische Cannabisbranche weiter entwickelt, ist es wahrscheinlich, dass wir weitere Gesetzesänderungen sehen werden, um den Zugang für Bedürftige zu verbessern.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen ausschließlich der Aufklärung und sind nicht dazu gedacht, bestimmte Produkte zu bewerben. Keines unserer Produkte ist für die Behandlung, Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten bestimmt. Dieser Inhalt sollte nicht als professionelle oder medizinische Beratung angesehen werden. Wenden Sie sich bei speziellen Anliegen an einen qualifizierten Experten.

Inhaltsverzeichnis