10% RABATT + KOSTENLOSES GESCHENK BEI BESTELLUNGEN ÜBER £100
£0.00 0
Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Weiter einkaufen
Wie können wir helfen?

Wie wirkt medizinisches Cannabis?

Medizinisches Cannabis, auch bekannt als medizinisches Marihuana, hat in den letzten Jahren aufgrund seiner potenziellen therapeutischen Vorteile große Aufmerksamkeit erregt. Aber wie genau wirkt es im Körper, um bei verschiedenen Erkrankungen Linderung zu verschaffen?

Um zu verstehen, wie medizinisches Cannabis wirkt, ist es wichtig, zunächst das Endocannabinoid-System (ECS) in unserem Körper zu verstehen. Das ECS ist ein komplexes System von Rezeptoren, Enzymen und Endocannabinoiden, die eine entscheidende Rolle bei der Regulierung verschiedener physiologischer Prozesse wie Stimmung, Appetit, Schmerzempfinden und Gedächtnis spielen.

Wenn Cannabis konsumiert wird, interagieren seine Wirkstoffe, die so genannten Cannabinoide, mit dem ECS. Die beiden wichtigsten Cannabinoide in Cannabis sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD). THC ist die psychoaktive Verbindung, die für das mit Cannabis assoziierte "High" verantwortlich ist, während CBD nicht psychoaktiv ist und nachweislich verschiedene therapeutische Eigenschaften hat.

Wenn THC an die Cannabinoidrezeptoren im Gehirn und im Körper bindet, kann es eine Reihe von Wirkungen hervorrufen, darunter Schmerzlinderung, Entspannung und Euphorie. Aus diesem Grund wird medizinisches Cannabis häufig zur Linderung von Symptomen wie chronischen Schmerzen, Angstzuständen und Schlaflosigkeit eingesetzt.

CBD hingegen interagiert mit dem ECS auf eine andere Weise. Es bindet nicht direkt an die Cannabinoidrezeptoren, sondern moduliert stattdessen deren Aktivität. CBD hat nachweislich entzündungshemmende, angstlösende und neuroprotektive Wirkungen, was es zu einer beliebten Wahl bei der Behandlung von Krankheiten wie Epilepsie, PTBS und Multipler Sklerose macht.

Neben THC und CBD enthält Cannabis über 100 weitere Cannabinoide sowie Terpene und Flavonoide, die ebenfalls zu seiner therapeutischen Wirkung beitragen. Diese Verbindungen wirken zusammen, was als "Entourage-Effekt" bezeichnet wird, und verstärken die Gesamtwirkung der Pflanze.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Wirkung von medizinischem Cannabis je nach Person und der verwendeten Sorte oder dem Produkt unterschiedlich sein kann. Das Richtige finden Dosierung und Verabreichungsmethode ist der Schlüssel zur Maximierung der Vorteile bei gleichzeitiger Minimierung der möglichen Nebenwirkungen.

Insgesamt wirkt medizinisches Cannabis durch die Interaktion mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System, um verschiedene physiologische Prozesse zu modulieren und Linderung bei einer Vielzahl von Erkrankungen zu verschaffen. In dem Maße, wie die Forschung zu Cannabis weiter zunimmt, wächst auch unser Verständnis für sein Potenzial als wirksames therapeutisches Mittel.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen dienen ausschließlich der Aufklärung und sind nicht dazu gedacht, bestimmte Produkte zu bewerben. Keines unserer Produkte ist für die Behandlung, Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten bestimmt. Dieser Inhalt sollte nicht als professionelle oder medizinische Beratung angesehen werden. Wenden Sie sich bei speziellen Anliegen an einen qualifizierten Experten.

Inhaltsverzeichnis

Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse ein und gewinnen Sie einen Geschenkbox im Wert von £420. Die Gewinner werden im Mai bekannt gegeben. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Wenn Sie auf "Abonnieren" klicken, werden Sie für die E-Mail-Marketingkommunikation von Canavape angemeldet. Unser Angebot Datenschutzbestimmungen.

Danke fürs Mitmachen!

Hier ist Ihr Rabattcode für 5 €:
CNVP5OFF